Die Spargelzeit

Wehrte Tagebuchleser, endlich ist diese unredliche Spargelzeit vorbei. Jedes Jahr werden die Menschen ganz „wuschig“ wenn es heißt „Der erste Spargel ist gestochen“. Schon alleine beim Wort „gestochen“ sollten redliche Personen hellhörig werden. Aber, ich möchte ja niemanden überfordern. Spätestens beim Anblick des Spargels sollte jedoch selbst die unredlichste Person auf Gottes Erden die Finger weiterlesen…

Nach unglaublichen Tagen in der Anstalt bin ich zurück

Liebe Freunde der Redlichkeit, unfassbar was mir widerfahren ist. Ich war in der Anstalt. Ingrid Madenbichler, viele von Ihnen kennen diese unzüchtige Person sicherlich aus den redlichen Gesichtsbuchseiten, sie hat mich und meine Freundin Notburga Morkzapf, Schwester meines Verlobten Boromäus, in die Anstalt gebracht. Über 4 Jahre habe ich dort verbracht und konnte nicht meiner weiterlesen…

Was ist nur aus unserer Jugend geworden

Liebe Heimseitenleser, ich frage mich gerade was mit unserer Jugend los ist. Heute habe ich folgende Nachricht in meinem privaten Gesichtsbuch Briefkasten gefunden: Guten Tag Frau Zuchtkrapf, bei aller Achtung: Sie sind doch Geistesgestört wenn sie denken dass Masturbation zur Blindheit führt. Gehen sie sich erhängen ! Solche unterbelichteten Menschen braucht man höchestems als  Fußmatten, weiterlesen…

Ein unredliches Anschnurkaufhaus

Liebe Leser, so eben hat mich eine Dame in der Gemeinde angesprochen, ob es denn unredlich ist bei einem bekannten Anschnurkaufhaus Schuhe zu bestellen. Nun, da ich mir dieses oszöne Anschnurkaufhaus eben im Zwischennetz angesehen habe (man möge mir verzeihen dass ich dieses Anschnurkaufhaus nicht gekannt habe) muss ich sagen dass dies ABSOLUT unredlich ist. weiterlesen…